Haus Wustrow

10 Plätze, Einzelzimmer (m/w/d)
Bahnhofsstraße 57, 29462 Wustrow

Über das Haus

Dieses schmucke Haus mit einem riesigen Garten befindet sich mitten in der Kleinstadt Wustrow. Hier ist eine intensive sozialpädagogische Betreuung für geistige behinderte Menschen mit einem hohen sozialen Betreuungsbedarf in einer familiären Kleingruppe mit entsprechenden Rückzugsmöglichkeiten im Einzelzimmer möglich.

Die Betreuung findet in diesem Haus rund um die Uhr statt.

Eine große Wohnküche, ein Freizeitraum im Keller sowie mehrere Sitzplätze im Garten schaffen Raum für gemeinsame Aktivitäten. Derzeit wohnen hier zwei Frauen, acht Männer und unser Schmusehund „Lilli“.

In der Gruppe und in dem großen Garten wird mit großer Freude viel miteinander gewerkelt und dekoriert. Alle Räume haben durch die vielen kunsthandwerklichen Objekte einen individuellen und wohnlichen Charme.

Im Garten gibt es immer wieder etwas zu tun. Die anfallenden Arbeiten bewerkstelligen die Bewohner mit Hilfe und unter fachkundiger Anleitung überwiegend selbst. Ausflüge und Reisen, Freizeitangebote und Fahrradfahren stehen zusätzlich regelmäßig mit auf dem Betreuungsplan.

Ein Supermarkt und ein Bäcker für kleinere Besorgungen befinden sich gleich gegenüber – große Einkäufe erledigen wir gerne in Salzwedel oder Lüchow.

Leben im Haus Wustrow

Wir kochen in jeder Wohngruppe täglich frisch. Die Bewohner bestimmen den Speiseplan mit und fahren auch mit in den Supermarkt zum Einkaufen. Sie helfen beim Kochen oder können sehen und riechen wie die Gerichte zubereitet werden. Der eigene Anbau und Ernte von Gemüse in unseren Gärten die frischen Eier aus dem eigenen Hühnerstall usw. lassen den Bewohner stolz sein, auf seine Leistung und seinen Arbeitsbeitrag.

Unsere Hauswirtschaftskräfte helfen dem Bewohner bei der Ordnung und Reinigung der eigenen Räume und Gemeinschaftsräumen und haben dabei auch immer ein offenes Ohr für sie. Soziale Kontakte knüpfen und pflegen, Jahresfeste gemeinsam mit den Angehörigen, Freunden und Nachbarn feiern, Beziehungen leben, Teilnahme am Faschingsumzug im Ort, all das sind ganz wichtige Aktivitäten, die die Teilhabe ermöglichen.

Haustiere, Katze, Hund, Vögel und Fische sind bei uns Willkommen und werden gut versorgt und gern auch von unseren Mitarbeitern mit zur Arbeit gebracht.

Oft erleben wir auf gemeinsam Ausflügen oder Gruppenreisen viele neue und ungeahnte Fähigkeiten, die unsere Bewohner bei solchen Anlässen zeigen können. Für die zahlreichen Aktivitäten, Arztfahrten usw. steht uns, unser eigener Busfuhrpark zur Verfügung.

Soziale und emotionale Kompetenzen erfahrbar machen und diese z.B. spielerisch bei erlebnispädagogischen Gruppeneinheiten zu stärken, ist ebenso ein sehr erfolgreicher Ansatz, wie die Beschäftigung im Wald oder in der Hippotherapie, oder wenn ein Bewohner das Pferd von der Weide in den Stall führt.

Unsere Bewohner lieben und nutzen die Möglichkeiten und die Beschäftigung in der Natur, angefangen von gemeinsamen Spaziergängen bis hin zu Erlebniseinheiten im Wald, vom Pilzesammeln, bis zum Holz hacken für den Kaminofen.